Weniger Bauchkrämpfe mit Anti-Kolik Babyflasche

Anti-Kolik bedeutet Anti-Bauchkrampf. Viele Babys leiden in ihren ersten Lebensmonaten unter Bauchkrämpfen oder Koliken. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Eine häufig auftretende Ursache von Bauchkrämpfen ist das Schlucken von Luft während der Fütterung. Das bei Babys nach dem Füttern ersehnte Bäuerchen befreit das Baby meistens von der geschluckten Luft. Geschieht dies nicht, kann die geschluckte Luft neben Bauchkrämpfen auch für übermäßiges Spucken sorgen. Es ist daher wichtig, schon bei der Fütterung ein Luftschlucken möglichst zu vermeiden. Dies kann mit Hilfe unserer Anti-Kolik Babyflasche geschehen.

Weniger Bauchkrämpfe mit Anti-Kolik Babyflasche

Was ist ein Anti-Kolik System?

Bei Babyflaschen ohne Anti-Kolik System entsteht beim Trinken ein Vakuum in der Flasche. Das Baby saugt die Milch aus der Flasche und Luft kann nicht nachströmen. Um einen Druckausgleich zu schaffen, müssen Sie die Flasche kurz absetzen und neue Luft einströmen lassen, die häufig Luftblasen in der Milch bildet. Ein Anti-Kolik System sorgt für eine gleichmäßige Luftzufuhr während des gesamten Trinkvorgangs, wodurch die Fütterung nicht unterbrochen werden muss und Vakuumsaugen vermieden wird.

Luft in der Nahrung verursacht Bauchkrämpfe

Bei Standard Anti-Kolik Babyflaschen wird die zur Vermeidung eines Vakuums benötigte Luft über ein Ventil im Flaschensauger in die Flasche gelassen. Bei diesen Flaschen strömt die Luft durch die Milch zum Flaschenboden. Es ist unvermeidlich, dass Luftblasen in der Nahrung zurückbleiben. Ihr Baby schluckt diese und leidet anschließend unter Bauchkrämpfen. Zudem geht die Luft auf Kosten von Nährstoffen und Vitaminen.

Anti-Kolik System vermeidet Luft in der Nahrung

Es ist wichtig, Nahrung und Luft getrennt zu halten. Bei einer guten Anti-Kolik Flasche gelangt keine Luft in die Nahrung. So schluckt ihr Baby beim Trinken weniger Luft und hat weniger unter Bauchkrämpfen zu leiden. Darüber hinaus bleiben Vitamine und Nährstoffe besser erhalten.

Anti-Kolik System vermeidet Luft in der Nahrung

Arten von Anti-Kolik Systemen

Neben dem System, bei dem die Luft über den Flaschensauger in die Flasche gesaugt wird, gibt es zwei weitere, bekannte Arten von Anti-Kolik Systemen. Ein System arbeitet mit einem Halm / Röhrchen und ein anderes Anti-Kolik System verfügt über ein Ventil im Flaschenboden.

Anti-Kolik System mit Halm / Röhrchen

Der Vorteil eines Anti-Kolik Systems mit Halm oder Röhrchen ist, dass sich die zugeführte Luft nicht mit der Nahrung vermengt. Der Nachteil dieses Systems besteht in der umständlichen Reinigung. Zur Reinigung der schmalen Röhre wird ein spezielles Bürstchen benötigt. Auch eignet sich dieses System nicht für zähflüssige Nahrung, wenn Sie der Milch beispielsweise Johannisbrotkernmehl zufügen. Das Röhrchen bzw. der Halm verstopft und kann seinen Zweck nicht mehr erfüllen.

Anti-Kolik Ventil im Flaschenboden

Bei der Difrax S-Flasche befindet sich das Anti-Kolik System im Flaschenboden. Das Anti-Kolik Ventil aus Silikon sitzt in einem speziellen Boden mit Luftlöchern. Beim Trinken entsteht kein Vakuum. Der erforderliche Druckausgleich geschieht über das Ventil, das die benötigte Luft durch die Luftlöcher ins Innere der Flasche lässt. Da die Luft durch den Flaschenboden einströmt, kann sie sich nicht mit der Nahrung vermengen. Ihr Baby saugt kein Vakuum, braucht seinen Trinkvorgang nicht zu unterbrechen und schluckt daher weniger Luft. Zudem bleiben Vitamine und Nährstoffe optimal erhalten. Die Flasche ist vollständig demontierbar, sämtliche Einzelteile sind einfach per Hand oder im Geschirrspüler zu reinigen. Ein Plus für die Hygiene!

Arten von Anti-Kolik Systemen

Ergonomische Trinkhaltung

Die natürlichste Haltung Ihres Babys bei der Fütterung ist aufrecht liegend oder sitzend, das Köpfchen zu Ihnen gewandt. Bei der Fütterung mit einer geraden Babyflasche muss die Flasche mindestens waagrecht gehalten werden, damit der Flaschensauger mit Milch gefüllt ist. Je leerer die Flasche wird, desto stärker muss sie in die Senkrechte geneigt werden. Dabei wird Ihr Baby gezwungen, den Kopf stets weiter in den Nacken zu beugen, was zu Verspannungen im Genick führen kann. Die fütternde Person muss gleichzeitig ihren Arm immer höher heben, um sich dem Neigungswinkel der Flasche anzupassen. Dies ist keine ergonomische Trinkhaltung.

Die Difrax S-Flasche hat eine geschwungene Form. Da die Unterseite der Flasche bei der natürlichen Trinkhaltung Ihres Babys höher liegt als der Flaschenhals, kann die Milch kontinuierlich Richtung Flaschensauger strömen. So kann die Babyflasche während des gesamten Trinkvorgangs waagrecht gehalten werden und Ihr Baby braucht seinen Kopf nicht nach hinten zu beugen. Auch Sie können während der gesamten Fütterung Ihren Arm in einer angenehmen Position bewahren und sich voll auf Ihr Baby konzentrieren.

Klicken Sie hier und betrachten Sie alle Difrax Anti-Kolik S-Flaschen.