Trinkmenge Baby: Wieviel dürfen Babys trinken?

Füttern Sie mit der Flasche, möchten Sie gerne wissen, wieviel Nahrung Ihr Baby benötigt und trinken darf. Darüber hinaus ist es gut zu wissen, wie Sie die Babyflasche am besten zubereiten und anschließend reinigen.

Wieviel Milch in die Babyflasche?

Um die richtige Trinkmenge Ihres Babys zu bestimmen, gibt es zwei Faustregeln, an denen Sie sich orientieren können:

  • Nach dem Wochenbett: 150 ml Milch pro Kilo Körpergewicht pro Tag
  • Achten Sie auf die Signale Ihres Babys: Lassen Sie Ihr Baby nicht länger als eine halbe Stunde trinken und stoppen Sie, wenn Ihr Baby augenscheinlich satt ist.

Wie oft soll ich mein Baby füttern?

Lassen Sie Ihr Baby selbst signalisieren, ob es trinken möchte. Nach einer Weile erkennen Sie die ersten Anzeichen ohne Mühe: Ihr Baby beginnt zu sabbern oder an seinen Fingern zu saugen. Die meisten Babys verlangen ungefähr sechs Mal pro Tag nach Ihrer Brust oder der Flasche.

Wie oft soll ich mein Baby füttern?

Wie Sie die Babyflasche richtig zubereiten

Auf der Verpackung oder der Gebrauchsanweisung der Flasche lesen Sie, wie Sie die Babyflasche zubereiten sollen. Wir möchten Ihnen darüber hinaus einige nützliche Tipps geben, die Ihnen die richtige Zubereitung der Babyflasche erleichtern.

  1. Rühren statt schütteln
    Verwenden Sie Milchpulver und Wasser, bietet sich ein kräftiges Schütteln beinahe an. Dennoch ist anzuraten, das Pulver mit dem Wasser zu verrühren. So vermeiden Sie die Bildung von Luftblasen, die Ihr Baby anschließend schluckt und die zu Bauchkrämpfen führen können.

  2. Die Flasche leichter befüllen? Machen Sie es von unten!
    Möchten Sie Würfel eingefrorener Muttermilch oder Milchpulver in die Babyflasche füllen? Dies geht einfacher durch den Flaschenboden als durch den engen Flaschenhals.

  3. Achten Sie auf die richtige Temperatur
    Die Flaschennahrung sollte 37°C nicht überschreiten. Kontrollieren Sie die Temperatur, indem Sie einige Tropfen Milch auf die Innenseite Ihres Handgelenks träufeln. Fühlt sich die Milch warm auf der Haut an? Dann ist sie zu heiß für Ihr Baby. Da Ihre Haut etwa 37°C misst, sollten Sie keinen Unterschied spüren können.

  4. Sorgen Sie bei der Fütterung für Augen- und Hautkontakt
    Der Kontakt mit Ihren Augen und Ihrer Haut ist enorm wichtig. So bilden Sie eine enge Beziehung mit Ihrem Baby auf. Halten Sie Ihr Baby bei der Fütterung dicht an Ihren Körper, vorzugsweise Haut-an-Haut und suchen Sie Blickkontakt. Dies können Sie sowohl beim Stillen mit der Brust als auch bei der Flaschenfütterung tun.
Wie Sie die Babyflasche richtig zubereiten

Gute Hygiene beim Umgang mit der Babyflasche

Nach der Fütterung empfehlen wir, die Babyflasche und den Flaschensauger zunächst unter kaltem Wasser abzuspülen. Dies verhindert die Verklumpung von in der Nahrung enthaltenen Eiweißen. Anschließend können Sie sie mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen. Eine Flaschenbürste leistet hier gute Dienste, so erreichen Sie auch schwer zugängliche Stellen. Besonders in den ersten Lebensmonaten, in denen das Immunsystem Ihres Babys nocht nicht voll ausgereift ist, sollte besonderer Wert auf Hygiene gelegt werden.

Babyproducten schoonmaken

Wie lange soll ich mit der Flasche füttern?

Bis zu einem Alter von 6 Monaten füttern Sie Ihr Baby mit der Brust oder der Babyflasche. Der Übergang von flüssiger zu fester Nahrung geschieht in kleinen Schritten. Oft signalisiert Ihr Baby Ihnen, wenn es reif für die ersten festen Häppchen ist. Öffnet es seinen Mund, wenn Sie sich ihm mit einem Löffel nähern? Oder schaut es gebannt zu, wie die Eltern essen? Dann können Sie allmählich mit dem Experimentieren beginnen und Ihrem Baby seinen ersten Brei anbieten.