Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Schnuller: Welcher Schnuller eignet sich am besten für Ihr Baby?

Fopspenen: wat is de beste speen voor je baby?

Schnuller: Welcher Schnuller eignet sich am besten für Ihr Baby?

Schnuller gibt es in allen Formen und Größen. Es gibt Schnuller mit einem Saugerschild aus Kunststoff und Schnuller, die vollständig aus Silikon hergestellt sind. Auch beim Saugteil haben Sie die Wahl zwischen Silikon- und Gummimaterial.  Natürlich wissen Sie im Mutterleib noch nicht, ob Ihr Baby ein Schnuller- oder Daumenbaby sein wird. Sie selbst haben vermutlich bereits eine Vorliebe. Schnuller, Daumen oder eine Kombination davon. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wenn Sie Ihre Liste mit Notwendigkeiten erstellen, werden Sie sicher auch auf Schnuller stoßen.  

Gleich nach der Geburt haben Säuglinge ein starkes, natürliches Saugbedürfnis. Ein Schnuller befriedigt dieses Bedürfnis und bietet Ihrem Baby Ruhe und Trost. Es ist daher vor allem am Anfang sinnvoll, mehrere Schnuller im Haus zu haben. Wie viele Schnuller benötige ich? Und welcher eignet sich für mein neugeborenes Baby? Wir haben es für Sie überprüft und haben die Antworten auf alle Ihre Fragen unten aufgelistet! Die nachstehenden Informationen helfen Ihnen, gut auf die Geburt Ihres Kindes vorbereitet zu sein. 

Die Vorteile eines Schnullers 

Der wichtigste Grund, Ihrem Baby einen Schnuller zu geben, ist, es zu beruhigen. Babys haben zu Beginn ein starkes Saugbedürfnis. Das Saugen an einem Schnuller spendet Trost und hat eine beruhigende und stressabbauende Wirkung. Wenn Ihr Baby häufig unruhig ist, kann dies eine ideale Lösung sein, um sicherzustellen, dass es sich wohl fühlt. 

In den Krankenhäusern werden Schnuller häufig auch für Frühgeborene oder Babys mit Startschwierigkeiten verwendet. Das Saugen stimuliert den Saugreflex, befriedigt das Saugbedürfnis und hilft Ihrem Baby, beispielsweise bei Sondenernährung, das Saugen mit einem vollen Magen zu assoziieren. Babys sind im Krankenhaus oft mehr gestresst, und ein Schnuller kann auch hier Abhilfe schaffen.

Welchen Schnuller sollte ich für mein neugeborenes Baby verwenden? 

Babys haben schon von Geburt an ein starkes Saugbedürfnis, daher ist es wichtig, einen geeigneten Schnuller zu haben. Für Neugeborene sind sowohl der Newborn als auch der 0-6 Monate Schnuller geeignet. Wenn Ihr neugeborenes Baby noch Schwierigkeiten hat, den Schnuller im Mund zu halten oder ein Abdruck des Saugerschildes im Gesicht des Babys zu sehen ist, ist ein Schnuller für 0-6 Monate besser geeignet. 

Was ist der Unterschied zwischen einem Newborn- und einem 0-6 Monate Schnuller?

Der Newborn-Schnuller von Difrax ist für Frühchen und neugeborene Babys bis zu zwei Monaten geeignet, während der 0-6 Monate Schnuller für neugeborene Babys bis zu sechs Monaten geeignet ist. Dieser Schnuller hat nämlich ein großes Saugerschild. Der Newborn-Schnuller ist kleiner als der Schnuller für 0 bis 6 Monate. 

Mein Baby ist oder wird ein Frühchen, welcher Schnuller ist dafür geeignet?  

Der Newborn-Schnuller eignet sich ideal für Frühchen. Der Newborn-Schnuller wurde eigens für Frühchen und Neugeborene entwickelt. Dieser Schnuller eignet sich nämlich für Babys im Alter von 2 Monaten bis 2+ Monaten. 

Welche Schnuller sind bei Difrax erhältlich?

Difrax bietet zwei verschiedene Formen von Schnullern an. Den Dental und den Natural Der Natural-Schnuller hat eine flache Basis und ein rundes/ovales Endstück. Das wird als symmetrisch bezeichnet. Diese Form des Schnullers wird vom Kind problemlos angenommen. Der Dental-Schnuller hat ebenfalls eine flache Basis, aber dieser hat eine zusätzliche flache Seite, um dem Baby zusätzlichen Halt zu geben. Der Dental-Schnuller fördert darüber hinaus die Entwicklung von Gaumen und Zunge. Er eignet sich besonders gut für Babys, die den Natural nicht annehmen. Der Natural-Schnuller von Difrax ist in den Größen Newborn, 0-6 Monate, 6+ Monate, 12+ und 20+ erhältlich. Der einzige Unterschied in den Größen beim Dental-Schnuller ist, dass es keinen Schnuller für 20+ Monate gibt, sondern lediglich für 18+. Darüber hinaus verfügt Difrax auch über Schnuller, die vollständig aus Silikon hergestellt sind. Die Vollsilikon-Schnuller haben einen seidig weichen Saugerschild. Kleine Kinder, die sehr stark saugen, werden daher nicht vom Saugerschild beeinträchtigt, und es bleibt kein Abdruck zurück. Die Schnuller aus Silikon sind für Kinder von 0 bis 12 Monaten geeignet.  

Wie sieht der ideale Schnuller aus?

1 = Saugteil, natürliche ovale Form
2 = Silikonmaterial, langlebig, keine Verformungserscheinungen bei Verwendung
3 = Schild in Schmetterlingsform, die leicht gebogene Form passt sich gut dem Gesicht an
4 = Ring, erleichtert das Greifen

1 = Flaches Saugteil
2 = Silikonmaterial, langlebig, keine Verformungserscheinungen bei Verwendung
3 = Schild in Schmetterlingsform, die leicht gebogene Form passt sich gut dem Gesicht an
4 = Ring, erleichtert das Greifen

Warum hat das Saugerschild eurer Schnuller diese Form?  

Das schmetterlingsförmige Saugerschild des Difrax-Schnullers wurde speziell für das Wohlbefinden des Babys entwickelt. Das Saugerschild ist leicht gewölbt und hat ein schmetterlingsförmiges Design, das sich gut an das Gesicht des Babys anpasst. So entsteht weniger Druck auf Nase und Kinn. Darüber hinaus ermöglicht es Ihrem Baby, frei zu atmen, da die Nase frei nicht vom Saugerschild abgedeckt ist.

Wie viele Schnuller benötige ich für ein Baby?  

Angenommen, Ihr Kind benutzt den Schnuller bis zum Alter von 2 Jahren, benötigen Sie 34 Schnuller. Der Schnuller muss nämlich alle 6 Wochen ausgetauscht werden, und Sie sollten immer einen Ersatzschnuller zur Hand haben. Im ersten Monat ist es immer sinnvoll, einen Newborn-Schnuller zu haben. Für manche Säuglinge ist ein Schnuller von 0-6 Monaten noch zu groß. Von diesem brauchen Sie auch einen Ersatz. Von den Schnullern für 0-6 Monate benötigen Sie acht Stück. Das bedeutet, dass Sie ihn viermal innerhalb von sechs Monaten austauschen müssen, und dann immer mit Reserven. Das Gleiche gilt für die Schnuller für 6+, 12+ und 20+ Monate. 

Wie lange kann ich den Schnuller benutzen?

Sie können den Schnuller von Difrax sechs Wochen lang verwenden. Der Schnuller muss alle sechs Wochen ausgetauscht werden. Kontrollieren Sie ihn jedoch regelmäßig. Wenn Sie Anzeichen einer Beschädigung entdecken, entsorgen Sie den Schnuller sofort. 

Kann ein zu kleiner Schnuller schaden?

Wenn ein Schnuller zu klein ist, kann es für Ihr Kind schwierig sein, den Schnuller im Mund zu halten, und er kann einen Abdruck im Gesicht des Kindes hinterlassen. Wenn Sie dies bei Ihrem Baby feststellen, sollten Sie sich für einen größeren Schnuller entscheiden. 

Kann ein zu großer Schnuller schaden? 

Ein zu langer oder zu großer Schnuller kann gegen das Gaumenzäpfchen Ihres Babys drängen und es zum Würgen bringen. Das ist also nicht angenehm für das Baby. Die Schnuller von Difrax sind so gestaltet, dass das Saugerschild mit dem Baby mitwächst und nicht zu groß ist. Wenn das Saugerschild zu groß ist, kann es auf oder über der Nase liegen. Dies verhindert eine freie Atmung.  

Wann sollten Sie wechseln?  

Das wichtigste Entscheidungskriterium ist, dass Ihr Baby den Schnuller gut im Mund halten kann. 

Einige Anzeichen, die auf Schwierigkeiten hinweisen, den Schnuller im Mund zu halten, sind: 

  • Ihr Baby muss sich sichtbar anstrengen, den Schnuller im Mund zu halten 
  • Ihr Baby spuckt den Schnuller schnell aus 
  • Ihr Baby hat einen Abdruck des Saugerschildes in seinen Wangen 

Wenn Sie bei Ihrem Baby eines oder mehrere dieser Anzeichen bemerken, ist es ratsam, auf einen größeren Schnuller umzusteigen.  

Mehr lesen? Wann zur nächsten Schnullergröße wechseln?.

Schnuller im Bett?  

Schnuller können selbstverständlich auch im Bett verwendet werden. Difrax bietet auch Schnuller an, die im Dunkeln leicht zu finden sind. Der Glow-in-the-Dark -Schnuller eignet sich optimal für die Bettzeit. Schnuller haben eine entspannende Wirkung auf Babys. Das ist besonders für Babys empfehlenswert, die Schwierigkeiten beim Einschlafen haben.

Kann Ihr Baby mit einem Schnuller schlafen?  

Natürlich! Wenn Ihr Baby Schwierigkeiten hat einzuschlafen, ist ein Schnuller die ideale Lösung. Sie haben nämlich eine entspannende Wirkung. Es gibt sogar Studien, die besagen, dass das Schlafen mit einem Schnuller die Wahrscheinlichkeit des plötzlichen Kindstods verringert.  

Man hört viel über BPA. Sind die Schnuller von Difrax frei davon?  

Ja! Die Schnuller, Babyflaschen und alle anderen Produkte von Difrax sind BPA-frei. 

Früher musste man Schnuller auskochen, ist das immer noch nötig?  

Ja, es empfiehlt sich, Schnuller vor dem ersten Gebrauch zu entkeimen. Dazu kann man sie auskochen. Mehr über die Reinigung von Schnullern erfahren? 

Bis zu welchem Alter kann man eigentlich einen Schnuller benutzen?

Sobald Sie bemerken, dass Ihr Kind anfängt, in den Schnuller zu beißen, ist es Zeit, damit aufzuhören. Dann ist das natürliche Saugbedürfnis vorbei und es bilden sich die ersten Zähne. Dieser Zeitraum liegt meist zwischen sechs Monaten und einem Jahr. Für viele Eltern und Babys kann es schwierig sein, den Schnuller so früh abzusetzen. Natürlich können Sie sich dafür entscheiden, den Schnuller noch etwas länger zu benutzen und ihn erst dann abzusetzen, wenn Sie bereit dazu sind. Wenn Ihr Kind nicht auf den Schnuller beißt, empfiehlt es sich, den Schnuller mit 2 Jahren abzusetzen. Auch dabei helfen wir Ihnen gerne: Mit dem "Stoppen-met-foppen"-Buch (Stoppen mit Schnullern) werden Sie den Schnuller innerhalb von 15 Tagen endgültig los. 

Was ist der Unterschied zwischen eurem Schnuller und einem Schnuller aus Gummi?  

Bei der Herstellung von Naturkautschuk (Latex) werden eine Menge Chemikalien hinzugefügt, um ihn geeignet zu machen. Darüber hinaus muss ein Schnuller aus Gummi alle 4 Wochen ausgetauscht werden. Bei Schnullern aus Silikon erst nach 6 Wochen. Schnuller aus Naturkautschuk können zudem durch die Einwirkung von Sonnenlicht, Sterilisieren und Erhitzen beschädigt werden. Sie verändern leicht ihre Form und können bei manchen Säuglingen allergische Reaktionen hervorrufen. Im Übrigen ist der Geschmack von Naturkautschuk nicht angenehm für das Baby. Schnuller aus Silikon sind dagegen geruchs- und geschmacksneutral. Silikon reißt zudem weniger leicht und ist allergiefrei. Darüber hinaus ist Silikon auch für die oben genannten Wärmequellen geeignet.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann lesen Sie den Blog Naturkautschuk nicht natürlich.

A = runder Schnuller 

B = ovaler Difrax-Schnuller 

Wo kann ich einen Schnuller kaufen? 

Schnuller gibt es in fast jeder Drogerie, z. B. bei DM oder Rossmann. Schnuller sind auch in Babyfachgeschäften erhältlich, z. B. bei Prénatal, Babydump und Babypark. Auch online kaufen ist möglich. Dann sind Sie auf der Difrax-Website genau richtig! 

Kann ich zwei verschiedene Schnullermarken verwenden? 

Das ist möglich. Achten Sie darauf, dass die Schnuller einen symmetrischen oder Dental-Sauger haben. Kirschförmige Sauger können nämlich zu Kieferfehlstellungen und Sprachstörungen führen. Lesen Sie mehr darüber in unserem Blog. Vergessen Sie nicht, darauf zu achten, dass das Saugerschild die Nase frei hält. Die Schnuller von Difrax sind speziell in der Form eines Schmetterlings gestaltet, um die Nase frei zu halten. Unsere Schnuller wachsen außerdem mit Ihrem Baby mit. So hat Ihr Baby nie einen zu großen oder zu kleinen Schnuller. Darüber hinaus ist es wichtig, den Schnuller aus Silikon und nicht einen aus Naturkautschuk zu verwenden, falls Ihr Baby eine Latexallergie hat.  

Wozu dient ein Schnullerhalter? 

Ein Schnullerhalter sorgt dafür, dass Sie den Schnuller hygienisch und sicher aufbewahren können. Das Sterilisationsei von Difrax ist optimal dafür geeignet. Mit dem Sterilisationsei können Sie zudem, wie der Name schon sagt, Schnuller sterilisieren.  

Wie gewöhne ich meinem Kind den Schnuller ab? 

Schnuller spielen bei vielen Säuglingen eine wichtige Rolle. Es ist also wichtig, den Prozess des Absetzens vorsichtig zu gestalten und den Schnuller nicht abrupt abzusetzen. Legen Sie beispielsweise fest, dass Ihr Kind den Schnuller nur zu bestimmten Zeiten benutzen darf, etwa beim Schlafen. Begründen Sie darin auch, warum es wichtig ist, den Schnuller abzusetzen. Erstellen Sie ein Abschiedsritual. Sie könnten den Schnuller beispielsweise durch ein Kuscheltier ersetzen. Ziehen Sie auch das "Stoppen met Foppen"- Buch heran, das Sie von der Difrax-Website herunterladen können. Das Buch ist auch in Papierform erhältlich.  

Möchten Sie mehr über das Absetzen des Schnullers erfahren? Schauen Sie sich dann unseren Blog an! Tipps zum Schnuller abgewöhnen.

Stillen Sie?  

Warten Sie mit dem Schnuller, bis das Stillen gut funktioniert. Der Grund dafür ist, dass die Hungersignale dann unterdrückt werden. Vor allem in den ersten Tagen ist es wichtig, dass die Muttermilchproduktion gut angeregt wird.  Warten Sie mit dem Schnuller, bis das Stillen gut funktioniert. Wenn das Stillen noch nicht gut klappt, Der Grund dafür ist, dass die Hungersignale dann unterdrückt werden. Vor allem in den ersten Tagen ist es wichtig, dass die Muttermilchproduktion gut angeregt wird. Wenn Sie das Fläschchen benutzen, brauchen Sie nicht zu warten. Geben Sie den Schnuller sowohl beim Stillen als auch beim Fläschchen erst nach dem Stillen. Andernfalls könnte es sein, dass Ihr Baby sein Saugbedürfnis bereits befriedigt hat oder ermüdet ist und deshalb kürzer trinkt und nicht genügend Nahrung erhält.