Baby Erkältung: wertvolle Tipps

Hat sich Ihr Baby erkältet, setzen Sie alles daran, die Beschwerden Ihres kleinen Lieblings zu mildern. In diesem Blog lesen Sie, wie Sie eine Erkältung bei Ihrem Baby erkennen und erhalten wertvolle Tipps, wie Sie die Symptome einer Erkältung lindern können.

Symptome einer Baby Erkältung

Eine gewöhnliche Baby Erkältung äußert sich durch eines oder mehrere der folgenden Symptome: leichte Temperatur (bis 38 Grad), ein laufendes Näschen, Husten, Halsschmerzen und/oder gerötete Augen.

Diese Erkältungssymptome können bei einem Baby bis zu drei Wochen bestehen bleiben.

Tipps für ein erkältetes Baby

Verstopfte Nase bei Ihrem Baby

Babys und Kleinkinder leiden bei einer Erkältung häufig unter einer verstopften Nase. Sie haben Probleme beim Trinken, Mühe beim Einschlafen und durch das Atmen durch den Mund trocknet die Kehle aus. Es ist daher wichtig, die Nase Ihres Babys stets sauber zu halten.

  • Gegen angeschwollene Schleimhäute helfen Nasentropfen oder Nasenspray. Achten Sie auf die richtige Indikation hinsichtlich des Alters und verwenden Sie diese Mittel nicht über einen zu langen Zeitraum.
  • Zum Entfernen von Nasensekret können Sie einen Nasensauger verwenden. Drücken Sie den Ball zusammen und führen Sie die Spitze vorsichtig in ein Nasenloch Ihres Babys. Halten Sie das andere Nasenloch zu, so dass ein Vakuum entsteht. Lassen Sie nun langsam den Ball los und das Sekret in die Tülle fließen. Wenden Sie dies bei beiden Nasenlöchern gleichmäßig an.
Nasensauger

    Gerötete Augen bei Ihrem Baby

    Ein erkältetes Baby hat oft Probleme mit geröteten oder tränenden Augen.

    • Reinigen Sie die Augen Ihres Babys mit zuvor abgekochtem, lauwarmem Wasser und einem sauberen Wattebausch oder weichen Tuch. Streichen Sie vorsichtig - von außen nach innen - über das geschlossene Auge. Nehmen Sie für jedes Auge einen neuen Wattebausch oder ein frisches Tuch. 
    • Tipp: Stillen Sie mit der Brust? Dann können Sie anstelle von Wasser auch ein paar Tropfen Muttermilch verwenden. Muttermilch ist steril und hat eine heilende Wirkung!

    Ihr Baby schläft schlecht

    Husten und eine verstopfte Nase können Ihr Baby am Einschlafen und Durchschlafen hindern. Die folgenden Tipps können Ihrem Baby das Schlafen erleichtern:

    • Legen Sie ein zusammengerolltes Handtuch unter das Kopfende der Matratze. Dadurch liegt der Oberkörper des Babys leicht erhöht und die Nase verstopft weniger schnell.
    • Menthol- oder Eukalyptussalben speziell für Babys wirken befreiend auf die Atemwege.
    • Sorgen Sie für die richtige Raumtemperatur. Für Babys liegt diese bei 18 Grad, auch wenn sie erkältet sind oder sich unwohl fühlen.
    • Hängen Sie einen Behälter mit Wasser an die Heizkörper und sorgen Sie damit für eine gute Luftfeuchtigkeit.
    Baby Erkältung: wertvolle Tipps

      Gut zu wissen

      • Medikamente lassen eine Erkältung nicht schneller abklingen; sie sorgen lediglich für eine Linderung der Symptome.
      • Husten und Fieber sind natürliche Abwehrreaktionen des Körpers. Die erhöhte Körpertemperatur bei Fieber versucht den Erreger zu bekämpfen. Mit dem Husten wird überschüssiger Schleim aus dem Rachenraum entfernt. Beide Reaktionen sind für eine schnelle Genesung nützlich. Geben Sie daher Ihrem Baby nur Medikamente, wenn es starke Probleme beim Atmen, Trinken oder Schlafen hat.